Frankfurt am Main, 18. November 2017 - 19. November 2017

Multiplikatorinnen*Schulung: Prävention gegen Sexuelle Gewalt

Wir laden herzlich ein zur Multiplikatorinnen*Schulung zum Thema „Intervention und Prävention gegen Sexuelle Gewalt“.

Das Durchsetzen der eigenen Interessen und Rechte sowie der Schutz der persönlichen Grenzen sind für viele Frauen und Mädchen auch heutzutage nicht selbstverständlich. Sexuelle Gewalt gegen Frauen ist weit verbreitet.  Wie können wir Mädchen und Frauen mit Gewalterfahrungen sensibel begleiten, welche Unterstützungen können wir Ihnen anbieten? Wie können wir Sie in ihrem Alltag erreichen und sie in ihrem Selbst-WERTGEFÜHL zu stärken um selbstbestimmt zu agieren? Mit diesen und weitere Fragen werden wir uns in der zweitägigen Schulung beschäftigen.

Die zweitägige Schulung richtet sich an Frauen* mit Migrations- und Fluchtgeschichte sowie Frauen* of Color, die eine pädagogische Haltung in Ihrem ehrenamtlichen oder hauptamtlichen Alltag entwickeln möchten.

Am ersten Schulungstag Tag stehen folgende Schwerpunkte im Fokus:

  • Formen der Gewalt und dessen Auswirkungen
  • Ich-Funktionen – Aufopferung als Lebensmuster
  • Erkenntnisse aus der Neurobiologie – der Körper vergisst nicht
  • soziale Kontakte und Bindung
  • Kommunikationssignale und Bewältigungsstrategien erkennen und verstehen – dissoziative Identitätsstörung als Überlebensmechanismus
  • Übertragungen erkennen – adäquat versorgen
  • Ressourcenorientiertes Empowerment – Versorgung – Begleitung – Ermächtigung -Selbstbestimmung
  • Wissensvermittlung im Bereich der Sekundärtraumatisierung

Schwerpunkte für den zweiten Schulungstag:

  • Weibliche Geschlechtsidentität – weibliche Opferrolle
  • Kinderschutzauftrag § 8a
  • Prävention auf verschiedenen Ebenen
  • Diskussion – Fragen

Datum: 18. und 19.  November 2017
Uhrzeit: 10.00 Uhr – 15.00 Uhr
Ort: AWO-Kreisverband, Henschelstraße 11 (1. Stock; Raum E14), 60314 Frankfurt am Main

Referentin: Maria Edwards ist tätig als Traumapädagogin, zertifiziert nach der (DeGPT) Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie und der (BAG)Bundesarbeitsgemeinschaft der Traumapädagogik. Als Elternkursleiterin agiert sie im Projekt „Starke Eltern-Starke Kinder “nach dem Konzept des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB).

Fahrtkosten der Teilnehmerinnen (pro Person 8 Euro) werden bei Vorlage und Einreichung des Fahrttickets übernommen. Für Verpflegung und Kinderbetreuung während der Veranstaltung ist gesorgt. Bitte angeben bei der Anmeldung.

Anmeldungen werden erbeten an:
Mail frankfurt@damigra.de
Phone 0157 300 415 68


 

  • <
  • Dez 2017
  • >
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31