Frauen und Flucht

Frauen fliehen genau wie Männer aufgrund von weltweiten Menschenrechtsverletzungen wie Armut, Hunger, Krieg, Folter, mangelnder Bildung und medizinischer Versorgung, Folgen von Umweltzerstörung etc. Sie sind jedoch zudem spezifischen Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt, die fast ausschließlich Frauen betreffen u.a. Steinigung, Witwenverbrennung, Vergewaltigung, Genitalverstümmelung, Zwangsprostitution, Zwangsabtreibung, Zwangssterilisation, Zwangsjungfräulichkeit, Zwangsverheiratung, Zwangsheterosexualität, Zwangsver- und entschleierung etc. Wenn sie in Deutschland ankommen, sind sie oft traumatisiert. Die Unterbringungssituation in gemischten, überfüllten Unterkünften in Deutschland führt nicht selten zu erneuten Gewalterfahrungen und zur Verschlimmerung der Situation. Hier finden sie weitere Informationen  zu Flucht, Asyl und frauenspezifischen Fluchtgründen.

Genfer Flüchtlingskonvention (GFK)

Die Genfer Flüchtlingskonvention wurde 1951 auf einer UN-Sonderkonferenz in Genf verabschiedet und ist das wichtigste Abkommen zum Schutz der Flüchtlinge. Der Konvention sind 145 Staaten beigetreten.

Flüchtlingsschutz in Deutschland

In Deutschland gibt es vier Wege einen Flüchtlingsschutz zu erhalten: die Anerkennung nach der Genfer Flüchtlingskonvention, die Anerkennung als politisch Verfolgter nach §16a des Grundgesetzes, die Gewährung vom Subsidiären Schutz und ein Abschiebungsverbot. Näheres können Sie auf der Seite vom BAMF unter folgendem Link nachlesen.

Pressemitteilung zur Lage der Flüchtlingsfrauen in Köln

Anlässlich des 25.11.2014 „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ fordert die Informations- und Beratungsstelle für Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen, agisra e.V. von der Stadt Köln dringend andere Unterbringungsmöglichkeiten um Flüchtlingsfrauen und ihren Kindern Schutz vor Gewalt zu gewährleisten.

Hier finden Sie die Pressemitteilung von agisra e.V


Weiterführende Links

Kontakt

DaMigra e. V.
Dachverband der Migrantinnenorganisationen
Am Sudhaus 2
12053 Berlin
Phone: 030 255 685 12
Mail: info[at]damigra.de