Gewalt gegen Frauen

Gewalt an Frauen ist ein globales Problem. Laut der Studie von EU-Grundrechte-Agentur FRA ist alleine innerhalb der EU jede dritte Frau von Gewalt betroffen. Durch patriarchale  Machtstrukturen werden die Rechte von Frauen und Mädchen weltweit systematisch verletzt. Frauen, die sich im Migrationsprozess befinden, sind noch häufiger Gewaltsituationen ausgesetzt und haben oft weniger Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren. Diese verstärkte Vulnerabilität kann zu Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnissen führen. DaMigra beruft sich auf  die Einhaltung und Umsetzung der Istanbul Konvention (Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt)  und  CEDAW (Übereinkommen jeder Form von Diskriminierung der Frau).

Hier finden Sie weiterführende Links und Publikationen zum Thema.

Weltgesundheitsorganisation - Evidenzbasierte Leitlinien und Infografiken

Seit Sommer 2013 liegen erstmals evidenzbasierte Leitlinien der WHO zum Umgang der Gesundheitsversorgung mit häuslicher und mit sexueller Gewalt vor. Ergänzt werden die Leitlinien durch Infografiken.
S.I.G.N.A.L. e.V. hat die englisch-sprachigen Leitlinien und Infografiken lizensiert durch die WHO und finanziert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend übersetzt.

Die Deutsche Übersetzung der Leitlinien mit dem Titel "Umgang mit Gewalt in Paarbeziehung und mit sexueller Gewalt gegen Frauen. Leitlinien der WHO für Gesundhitsversorgung und Gesundheitspolitik." ist unter folgendem Link als PDF Datei erhätlilich.

Essay No. 2: Zwangsheirat und multikulturelle Gesellschaft. Anmerkungen zur aktuellen Debatte

Ziel des Essays ist, das Konzept der Menschenrechte und der multikulturellen Gesellschaft zusammenzuführen unter der Prämisse, dass ein freiheitliches Konzept von multikultureller Gesellschaft eine bessere Chance zur Überwindung von Zwangsheirat bietet als eine Politik der erzwungenen Assimilation.

Download: Zwangsheirat und multikulturelle Gesellschaft (134 KB)

Gewalt gegen Frauen: eine EU-weite Erhebung

Die Studie der EU-Grundrechte-Agentur FRA belegt, dass jede dritte Frau in der EU seit ihrer Jugend schon körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt hat. Das sind etwa 62 Millionen Frauen!

Download: Studie Gewalt gegen Frauen

Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (CEDAW)

Das Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau ist eine UN-Konvention zu Frauenrechten. Die Konvention wurde 1979 von der UN-Generalversammlung verabschiedet und trat 1981 in Kraft. Deutschland hat die Konvention 1985 ratifiziert.

Download: CEDAW Konvention

Europaratskonvention zur Verhütung von Gewalt gegen Frauen (Istanbul Konvention)

Am 11. Mai 2011 wurde die Konvention zur Verhinderung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt in Istanbul unterzeichnet. Die Europaratskonvention ist am 1. August 2014 in Kraft getreten. Bisher wurde sie von 14 Staaten, darunter Deutschland, ratifiziert.

Download: Istanbul Konvention

Weiterführende Links

Kontakt

DaMigra e. V.
Dachverband der Migrantinnenorganisationen
Am Sudhaus 2
12053 Berlin
Phone: 030 255 685 12
Mail: info[at]damigra.de