Politische Partizipation

DaMigra setzt sich für das Mitspracherecht der Migrantinnen in der deutschen Politik ein und fordert eine Gleichberechtigung auf allen Ebenen. Insbesondere politische Partizipation beinhaltet das Recht auf aktive Mitgestaltung der gesellschaftlichen Ressourcen.

Nach den Recherchen vom Mediendienst Integration hatten im Jahr 2013 lediglich 37 Parlamentar_innen im deutschen Bundestag einen Migrationshintergrund, das sind 5,9 % aller Abgeordneten. In Deutschland leben ca. 16,5 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund (19% der Bevölkerung), die Anzahl der Parlamentar_innen mit Migrationshintergrund ist dreimal niedriger als in der gesamten Bevölkerung. (Quelle: http://mediendienst-integration.de/fileadmin/Dateien/Abgeordnete_Bundestag_Ergebnisse.pdf, Abgerufen:08.06.2015).

Von den 19% Menschen mit Migrationshintergrund hatten 2009 nur 9% ein Wahlrecht, das heißt Migrantinnen sind in der politischen Praxis sehr stark unterrepräsentiert. Auch die unterdurchschnittliche Partizipation im öffentlichen Dienst wird von Seiten der OECD seit Jahren kritisiert. Wir fordern einen gleichberechtigten Zugang zu allen politischen Systemen für die in Deutschland lebenden Migrantinnen und Menschen mit Migrationshintergrund.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema.

Politische Einstellungen und politische Partizipation von Migranten in Deutschland

Working Paper 46 aus der Reihe "Integrationsreport", Teil 10 von Stephanie Müssig und Susanne Worbs.

Unter folgendem Link geht es zum Download der Studie.

Download: Link zur Studie


Weiterführende Links

Kontakt

DaMigra e. V.
Dachverband der Migrantinnenorganisationen
Am Sudhaus 2
12053 Berlin
Phone: 030 255 685 12
Mail: info[at]damigra.de