Home > Berichte > Mit Podcast gegen Diskriminierung im Schulalltag

Mit Podcast gegen Diskriminierung im Schulalltag

Hier kommt unsere Mädchengruppe am Münchner Standort zu Wort: Mit einem Podcast haben Schülerinnen entschieden, sich gegen Diskriminierung und Vorurteile im Schulalltag zur Wehr zu setzen. Dabei wurden sie von Expertinnen unterstützt, um eine wichtige Botschaft über Rassismus und Empowerment zu verbreiten.

„Mir wurde zweimal in der Schule von einer ‚Freundin‘ das Kopftuch heruntergerissen. Meine Lehrer haben nichts unternommen, mit der Begründung, es sei nur Spaß gewesen“, erzählt eine Teilnehmerin bei dem Workshop, der im Oktober 2023 in Begleitung von Workshopleiterin Elisa Fabich, Chefin vom Dienst beim Studierendenradio M94.5, stattfand.

In der Workshopreihe ging es vor allem darum, den Teilnehmerinnen Werkzeuge an die Hand zu geben, um die Stimmen junger Frauen mit Fluchterfahrung zu erheben und Rassismus in der Schule und im Alltag zu thematisieren. Das Ganze mit zusätzlicher Radio- und Podcast-Expertise, um die Mädchen schließlich dabei zu unterstützen, ihre eigenen Podcast-Episoden zum Thema zu gestalten.

Doch bevor es an das technische Equipment und Know-how ging, stand die Planung im Vordergrund – von den Zielgruppen bis zum Sendeplan: Alles musste bis ins kleinste Detail durchdacht werden. Ein absolutes Abenteuer für die Teilnehmerinnen. „Die Mädchen hatten viel Spaß – es war schön zu sehen, wie sie an ihren Aufgaben wuchsen und ein Ventil fanden, um ihre schlimmen Erfahrungen zu thematisieren“, erinnert sich Fidele Dissou, Projektmitarbeiterin von DaMigra München.

Ein weiterer Höhepunkt des Projekts fand in Augsburg statt: ein Workshop zum Thema „Diskriminierung und Empowerment“, organisiert von ufuq-Bayern. Dort schufen die Workshop-Expertinnen Paulina und Annika weitere Räume, in denen die Mädchen offen über ihre eigenen Erfahrungen sprechen konnten. Gemeinsam erforschten sie verschiedene Formen von Diskriminierung und identifizierten die Akteur*innen. Der Workshop endete mit Überlegungen, wie Reaktionen aussehen können und wie sie sich wehren können.

„Gemeinsam mit Elisa Fabich und ihrem Team vom Studentenradio M94.5 sowie den Workshop-Expertinnen von ufuq-Bayern sind die Mädchen auf dem besten Weg, eine inspirierende und informative Podcast-Serie zu erstellen, die die Notwendigkeit des Dialogs über Rassismus unterstreicht und junge Frauen mit Fluchterfahrung ermutigt, ihre Geschichten zu erzählen“, beschreibt Constance Fricker, Standortleiterin in München, den aktuellen Stand des Projekts.

Die Podcastaufnahmen selbst sind für das Jahr 2024 geplant. Sie werden sowohl bei M94.5 als auch auf unserem Podcast-Kanal „DaMigra Talks“ auf Spotify und Co.  zu hören sein.  Aber schon jetzt sind die Schülerinnen auf einem wichtigen Weg, Veränderungen zu bewirken und Diskriminierung im Schulalltag entgegenzutreten. Wir bleiben gespannt!

Berichte

Termine

Gemeinsam MUTig

Erfurt, 27. Februar 2024

Sprachcafé in Erfurt

Liebe Frauen, Liebe aktive und zukünftige Ehrenamtlerinnen, im Rahmen des Gemeinsam MUTig-Projekts lädt DaMigra e.V. am Standort Erfurt ...

weiterlesen

Gemeinsam MUTig

Leipzig, 28. Februar 2024

Workshopreihe "Digital informiert"

Liebe Frauen, Liebe Ehrenamtlerinnen, Liebe Interessierte, DaMigra e.V. lädt im Rahmen des „Gemeinsam MUTig“ Projekts herzlich zu der ...

weiterlesen