Home > Berichte > Schwarz und Deutsch: Rückblick von einem empowernden Podium über Schwarzen Widerstand und mehr Schwarze Sichtbarkeit

Schwarz und Deutsch: Rückblick von einem empowernden Podium über Schwarzen Widerstand und mehr Schwarze Sichtbarkeit

Am 19.12.2023 veranstaltete women rais.ed einen Filmabend mit anschließendem Podiumsgespräch zum Thema „Schwarz und Deutsch“. Anne-Christin Tannhäuser, antirassistische Aktivistin und Moderatorin, übernahm die Moderation der Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Unikino der Martin-Luther-Universität in der Aula im Löwengebäude stattfand. Das Publikum (ca. 80 Personen) war sehr heterogen, mit Menschen der weißen Dominanzgesellschaft aber auch Schwarze Personen.

Der Dokumentarfilm „Schwarz und Deutsch. Die Geschichte der Afrodeutschen“ thematisiert das Leben von Schwarzen Menschen in Deutschland von der Kaiserreichszeit bis heute und diente als Ausgangspunkt für die Diskussion über Anti-Schwarzen Rassismus, das Thema unserer Veranstaltung.

Für die Diskussion haben wir drei Gäst*innen eingeladen: Sarah Miriam Lutzemann, Schwarze PoC und Inhaberin der kohsie Diversity Buchhandlung in Halle (Saale), Dr. Soraya Moket, stellvertretende Geschäftsführerin von DaMigra und Projektleiterin von women rais.ed, und Dr. Karamba Diaby, SPD-Politiker und erster in Afrika geborener Schwarzer Bundestagsabgeordneter.

Die Podiumsgäst*innen sprachen über die Bedeutung Schwarzer deutscher Geschichte, Schwarzer Wegbereiter*innen im Widerstandskampf, Schwarze Lebensrealitäten und die eigenen politischen Forderungen. „Wir fordern mehr Sichtbarkeit von Diversität – insbesondere in wichtigen Schlüsselpositionen. Es geht nicht nur um Teilhabe, sondern auch um Mitbestimmung! Es braucht verschiedene Perspektiven – nicht nur bezüglich Antirassismus, sondern auch bei der Gesetzgebung, in den Medien, in der Wirtschaft, im Bildungssystem!“ sagte Dr. Moket. „Realpolitisch sieht es so aus: Solange es in der Politik die Menschen gibt, die meinen, es gäbe keinen institutionellen Rassismus, solange ist es schwierig antirassistische Gesetze zu machen. Wir müssen da ganz woanders anfangen. Deshalb braucht es auch mehr politische Repräsentanz Schwarzer Menschen!“ betonte Dr. Karamba.

Das Podiumsgespräch war sehr bestärkend und emotional. Die Bedeutung Schwarzer Geschichte für die Identitätsbildung junger Menschen, Schwarzer Widerstand, das Bildungssystem und der Lehrplan in Deutschland waren wichtige Themen des Abends. „Schwarze Geschichte hat mir gezeigt, dass ich nicht allein bin. Ich habe dadurch verstanden, warum ich so wahrgenommen werde, wie ich wahrgenommen werde. (..) Schwarze Geschichte ist für mich Empowerment.“ erzählte Lutzemann. „Schwarze Geschichte muss in die Lehrbücher, ins Museum, überall hin – es muss ein Beitrag der deutschen Geschichtserzählung werden! (..) Wir brauchen mehr Sichtbarkeit.“  bekräftigte Dr. Diaby. „Wir brauchen mehr geschützte Räume insbesondere für Kinder und junge Erwachsene, die sie empowern und wo sie eine Community finden!“ ergänzte Dr. Moket.

Das Publikum beteiligte sich aktiv an der Diskussion mit vielen Fragen und Kommentaren. „Das zeigt einen sehr hohen Redebedarf, was wiederum zeigt, dass Anti-Schwarzer Rassismus und die afrodeutsche Geschichte wichtige, spannende und nicht oft behandelte Themen sowohl für die Dominanzgesellschaft als auch für Betroffene sind. Wir wollen noch mehr solcher bestärkenden Räume schaffen und sind dankbar für diese wundervolle Veranstaltung!“ sagt Sarah Sisouphantavong, Regionalreferentin von women rais.ed in der Region Ost.

Women rais.ed  ist ein von DaMigra ins Leben gerufenes Antirassismusprojekt, welches sich an Frauen und Mädchen richtet, die Rassismus, Sexismus und Mehrfachdiskriminierung  erfahren. Wir unterstützen im Erkennen von Rassismus & Sexismus, ermutigen zur Selbstermächtigung und empowern für einen kollektiven Kampf gegen Diskriminierung!

Berichte

Termine

Gemeinsam MUTig

Erfurt, 27. Februar 2024

Sprachcafé in Erfurt

Liebe Frauen, Liebe aktive und zukünftige Ehrenamtlerinnen, im Rahmen des Gemeinsam MUTig-Projekts lädt DaMigra e.V. am Standort Erfurt ...

weiterlesen

Gemeinsam MUTig

Leipzig, 28. Februar 2024

Workshopreihe "Digital informiert"

Liebe Frauen, Liebe Ehrenamtlerinnen, Liebe Interessierte, DaMigra e.V. lädt im Rahmen des „Gemeinsam MUTig“ Projekts herzlich zu der ...

weiterlesen