Home > Berichte > Stark gegen institutionellen Rassismus: Rückblick der Veranstaltung von 3. November in Berlin

Stark gegen institutionellen Rassismus: Rückblick der Veranstaltung von 3. November in Berlin

Am 3. November 2023 fand von 9:00 bis 17:00 ein Empowermentstraining gegen institutionellen Rassismus zusammen mit Dr. Phil. Diana T. Valencia von Lafi NK e.V. und Jade Lopes statt.

Während des achtstündigen Empowermentstraings wurden verschiedene Möglichkeiten diskutiert, wie institutioneller Rassismus in Bereichen wie dem Arbeitsmarkt, dem Bildungssystem, dem Justizsystem, der Gesundheitsversorgung, dem Gefängnissystem und auf dem Wohnraummarkt bekämpft werden kann.     
In erster Linie wurde die koloniale Kontinuität, die mit Rassismus einhergeht, hervorgehoben und die Entstehung der entsprechenden rassistischen Menschenbilder. Nachdem die Folgen von Kolonialismus erkannt und Rassismusformen benannt wurden, wurden über eigene Rassismuserfahrungen und individuelle Handlungsstrategien diskutiert. Die Referentinnen haben Argumentationstechniken und Handlungskompetenzen präsentiert, damit die Teilnehmerinnen sich gegenseitig gegen diskriminierende Handlungen stärken und miteinander vernetzen könnten. Es wurde beispielweise besprochen, was es heißt, konkret Grenzen zu setzen und „Stop“ sagen. Es wurde unter anderem geübt, wie man sowohl den Körper, als auch die Stimmen gegen jene Diskriminierungsformen einsetzen kann.

Aus der Sicht der zwei Referentinnen war das Argumentationstraining sehr gelungen. Frauen, aus verschiedenen Teilen der Welt, hatten nicht nur die Gelegenheit, gemeinsam nach Alternativen gegen institutionellen Rassismus zu suchen, sondern auch über Möglichkeiten zu sprechen, wie sie auf rassistische Situationen reagieren können. Sie könnten gemeinsam erkennen, woher Rassismus kommt und wie er sich auf deren tägliches Leben auswirkt.

Die Teilnehmerinnen berichteten, dass eine wichtige Erkenntnis des Trainings war, dass das Aufbauen von Gemeinschaft eine große Hilfe ist, um nachhaltig sich gegen Rassismus zu wehren. So können Betroffene Sicherheit und Schutz finden!

Letztendlich war das Besondere an diesem Training auch, dass sich fast alle Teilnehmerinnen vor der Begegnung nicht kannten. So war es für sie eine Gelegenheit, sowohl neue Kontakte zu knüpfen,  als auch neue Migrationsorganisationen kennenzulernen.

Women rais.ed  ist ein von DaMigra ins Leben gerufenes Antirassismus-Projekt, welches sich an Frauen und Mädchen richtet, die Rassismus, Sexismus und Mehrfachdiskriminierung erfahren. Wir unterstützen im Erkennen von Rassismus & Sexismus, ermutigen zur Selbstermächtigung und empowern für einen kollektiven Kampf gegen Diskriminierung!

Berichte

Termine

Gemeinsam MUTig

Erfurt, 27. Februar 2024

Sprachcafé in Erfurt

Liebe Frauen, Liebe aktive und zukünftige Ehrenamtlerinnen, im Rahmen des Gemeinsam MUTig-Projekts lädt DaMigra e.V. am Standort Erfurt ...

weiterlesen

Gemeinsam MUTig

Leipzig, 28. Februar 2024

Workshopreihe "Digital informiert"

Liebe Frauen, Liebe Ehrenamtlerinnen, Liebe Interessierte, DaMigra e.V. lädt im Rahmen des „Gemeinsam MUTig“ Projekts herzlich zu der ...

weiterlesen