Maisha e.V. Selbsthilfegruppe afrikanischer Frauen in Deutschland

Maisha wurde 1996 als ein gemeinnütziger, eingetragener Verein für afrikanische Migrantinnen und Migranten gegründet. Mit der Gründung sollten die Lebensbedingungen der Zielgruppe verbessert und ihre Integration in die deutsche Gesellschaft gefördert werden.

Maisha Deutschland unterhält als Selbsthilfeorganisation afrikanischer Migrantinnen eine Beratungsstelle, in der afrikanische Frauen in Fragen zu Integration, Deutschorientierungskursen, Entrepreneurship, Asyl, Gesundheitsförderung, Erziehung und familiären Problemen unterstützt werden. Darüberhinaus veranstaltet der Verein im Raum Frankfurt Seminare, Workshops und Konferenzen  zu Integrations- und Genderthemen, die den psychosozialen und gesundheitlichen Bereich betreffen, wie beispielsweise Genitalbeschneidung bei Frauen. Außerdem betreibt der Verein Lobbyarbeit für die Interessen afrikanischer Frauen in Deutschland.

Maisha e.V. hat ein weites Spektrum von Angeboten sowie Kampagnen und ist auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene politisch aktiv. Die Geschäftsstelle von Maisha e.V. befindet sich in der Stadtmitte von Frankfurt am Main und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.