In Deutschland dürfen nur Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit wählen sowie EU-Staatsbürgerinnen*.

Letztere aber nur auf kommunaler Ebene. Bürgerinnen* ohne deutsche oder europäische Staatsbügerschaft hingegen dürfen überhaupt nicht in Deutschland wählen.  In Zahlen bedeutet dies, dass 7,8 Mio Menschen, die in Deutschland seit Jahrzehnten leben, nicht von ihrem demokratischen Mitbestimmungsrecht Gebrauch machen dürfen. Das Wahlrecht gehört schließlich zu den grundlegenden Menschenrechten.

Was heißt das für Migrantinnen*?

Wir haben dazu bundesweite Aktionen ins Leben gerufen, um die Rechte, Teilhabe und Wahlmotivationen von Migrantinnen* zu diskutieren.

 

NEIN zu Rassismus im Namen der Frauen*rechte! #OhneUns DaMigra e.V. veranstaltet dieses Jahr den Abschluss des Migrantinnen*März in …

mehr

Frankfurt an Main, 21. März 2019

Die Teilnehmerinnen* befassen sich mit dem gesellschaftlichen Bild von Frau*sein und wie sich dieses in die eigene Identität hineinwirkt. Mädchen* und junge Frauen* werden bestärkt, ihre persönlichen Interessen und Stärken zu identifizieren und sie dadurch in der Entwicklung eigener Lebensperspektiven zu bekräftigen.

Haus am Dom, Frankfurt a. M., 21. März 2019

Wir präsentieren die Ergebnisse und den Abschluss der Kampagne #Ohne uns! Zentrales Thema ist Sexismus- und Rassismuskritik sowie Frauen*Empowerment.