2. März 2020

DaMigra beim Integrationsgipfel in Berlin

Foto: Gökay Sofuoğlu, Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde Deutschland

Bei dem heutigen Integrationsgipfel in Berlin legte Dr. Delal Atmaca, Geschäftführerin von DaMigra, die gemeinsame Stellungnahme von über 35 Migrantinnen*organisationen zur Gleichstellung in der Integrations- und Migrationspolitik vor.

Die allumfassende gleichberechtigte Partizipation von Migrantinnen* und geflüchteten Frauen* in allen gesellschaftlich relevanten Bereichen liegt uns am Herzen. In der Stellungnahme sind neben allgemeinen auch sehr konkrete Forderungen zu den folgenden Bereichen formuliert: Bildung, Arbeitsmarkt, Selbstständigkeit, Gesundheit, Repräsentanz, Rechtliche Ansprüche, Wohnen, Zivilgesellschaftlcihes Engagement und politische Teilhabe.

DaMigra arbeitete an der Stellungnahme mit und war Teilnehmende in der Redaktionsgruppe. Das Papier wurde an viele Migrantinnen*organisationen verschickt und von ihnen diskutiert. Mehr als 40 Organisationen haben das Papier unterzeichnet und unterstützen die Forderungen.

Stellungnahme zur Gleichstellung in der Integrations- und Migrationspolitik und -Maßnahmen / NAP-I   02.03.2020

SWR3 Morningshow: Interview mit Dr. Delal Atmaca zum Integrationsgipfel 02.03.2020  

18. September 2020

Unbezahlbar: Was sind uns Pflege und #Fürsorgearbeit wert? Eine spannende Podiumsdikussion mit interessanten Gäst*innen im Deutschen Hygiene Museum Dresden: Dr. Delal Atmaca, Geschäftsführerin …

weiterlesen

15. September 2020

Geschlecht und Gewalt im digitalen Raum. Eine qualitative Analyse der Erscheinungsformen, Betroffenheiten und Handlungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung intersektionaler Aspekte Expertise von Regina Frey   …

weiterlesen

1. September 2020

Bündnis Istanbul-Konvention Berlin, 1.9.2020 Die Bundesregierung veröffentlicht heute den GREVIO-Staatenbericht zur Umsetzung der Istanbul-Konvention in Deutschland. Auch über zwei Jahre nach Inkrafttreten der …

weiterlesen

#SELBSTBESTIMMT!
Frankfurt am Main, 26. September 2020

Die Corona-Krise hat bestehende gesellschaftliche Ungerechtigkeiten verstärkt und ein großer Teil der Auswirkungen ist nun sichtbar bzw. wird in den kommenden Monaten erst sichtbar werden. DaMigra hat im April – in der vom Corona-Lockdown bestimmten Phase – Mitgliedsorganisationen und Teilnehmerinnen* telefonisch befragt. Die Ergebnisse der kurzen Umfrage zeigen uns, dass die Herausforderungen, Hürden und Bedürfnisse der Frauen* mit Migrations- und Fluchtgeschichte unterschiedliche Themenbereiche umfassen. Dies ist nur eine erste Bestandsaufnahme – und der Anlass für die Regionaldialoge von DaMigra in diesem Jahr.

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Berlin, 26. September 2020

DaMigra e.V. lädt im Rahmen des MUT-Macherinnen*-Projektes herzlich zum wöchentlichen Workshop „Selbstverteidigung“ ein! Datum: ...

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Berlin, 27. September 2020

DaMigra e.V. lädt im Rahmen des MUT-Macherinnen*-Projektes herzlich zu den Theaterworkshops „Ich entscheide mich: ...

weiterlesen