Home > Meldungen > Die Erhöhung des Mindestlohns – nur ein erster Schritt im Kampf gegen die Feminisierung und Migrantisierung der Armut

Die Erhöhung des Mindestlohns – nur ein erster Schritt im Kampf gegen die Feminisierung und Migrantisierung der Armut

Der Mindestlohn wird ab dem 1. Oktober 2022 in Deutschland auf 12 Euro angehoben. Dies hat der Bundestag am Freitag den 03. Juni beschlossen. Derzeit beträgt der Mindestlohn 9,82 € brutto pro Stunde, er wird am 1. Juli auf 10,45 € und im Oktober auf 12 € steigen. Dies entspricht einem Anstieg von 2,18 Euro. Auch bei den Minijobs wird die Vergütung im Oktober von 450 € auf 520 € steigen.

DaMigra begrüßt diese Fortschritte, was jedoch nicht heißt, dass wir die großen Herausforderungen ignorieren, die bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen Ungleichheit und insbesondere der Feminisierung der Armut in Deutschland weiterhin bestehen. Neben dem anhaltenden Lohngefälle haben Frauen mit Migrationsgeschichte nach Daten des Robert Koch-Instituts im Vergleich zu Männern mit Migrationsgeschichte und Personen ohne Migrationsgeschichte die niedrigste Beschäftigungsquote und das niedrigste durchschnittliche Nettoeinkommen. Sie sind auch häufiger in prekären Arbeitsverhältnissen tätig und haben ein doppelt so hohes Armutsrisiko wie Frauen ohne Migrationsgeschichte (27,1 % im Vergleich zu 12,3 %).

Deshalb zielt das Projekt MUT 3.0 darauf ab, diese Ungleichheit zu bekämpfen, indem der Zugang zum Arbeitsmarkt für geflüchtete Frauen aus einer feministischen, antirassistischen und antidiskriminatorischen Perspektive gefördert wird, damit keine Frau und kein Mädchen in prekären Lebensverhältnissen leben muss.

Weitere Infos: 

Robert Koch Institut (2020), Gesundheitliche Lage der Frauen in Deutschland, Gesundheitsberichterstattung des Bundes Gemeinsam Getragen von RIK und DESTATIS. Berlin.

Zwölf Euro Mindestlohn: Mehr Lohn für Millionen Menschen

Meldungen

#TOGETHER!

Zum internationalen Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung

Seit nun 20 Jahren macht der internationale Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung (FGM-C) auf ein transkulturelles und weltweites Problem aufmerksam: alltägliche, brutalste geschlechtsspezifische Menschenrechtsverletzungen. Berlin, 03.02.2023. … 

weiterlesen

Termine

MUT 3.0

DaMigra e.V. Düsseldorf, 11. Februar 2023

Tag der offenen Tür in Düsseldorf

Liebe Freund*innen und Unterstützer*innen von DaMigra, Liebe Interessent*innen, geschätzte Kooperationspartner*innen, zum Auftakt des neuen DaMigra-Projekts „Gemeinsam MUTig“ (Projektzeitraum ...

weiterlesen