Home > Meldungen > Femizide sind ein gesamtgesellschaftliches Problem

Femizide sind ein gesamtgesellschaftliches Problem

VOX Nachrichten. März 2021

Frauen* werden ermordet, nur weil sie Frauen sind. Jeden Tag versucht ein Mann in Deutschland seine Partnerin* oder Expartnerin* zu töten, jeden dritten Tag stirbt tatsächlich eine Frau* daran. In vielen Fällen sprechen Medien von einer Familientragödie oder einem Liebesdrama. Zudem werden sie häufig werden solche Femizide einem Migrationshintergrund zugeordnet – ein falsches Vorurteil.

„Werden Frauen*morde „kulturalisieren“ und „ethnisieren“, wird die gesamtgesellschaftliche Dimension solcher Taten verschleiert. Femizide haben ein System und sind keine Privatangelegenheiten!“, so Dr. Delal Atmaca, Geschäftsführerin von DaMigra.

Geschlechtsspezifische Morde an Frauen* auf der Basis patriarchaler Machtstrukturen und Hierarchien, die Frauen* und Mädchen* unterdrücken, sind Femizide. Für diesen Begriff setzen sich Frauen*rechtlerinnen* weltweit ein. Um Femizide zu verhindern, braucht es zudem umfangreiche Präventionsmaßnahmen und eine frühe, lückenlose strafrechtliche Verfolgung.

Gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie, kann das eigene Zuhause zur Bedrohung werden. Studien zeigen, dass in Deutschland mindestens 16.000 Plätze in Frauenhäusern fehlen.

Meldungen

MUT 3.0

„Nein, nichts ist okay!“

Ein Bericht zur ersten Frauenkonferenz im sächsischen Borna am 26. November 2022 Vier mehrsprachige Workshops zu Themen rund um Frauengesundheit, Diskriminierung und politisches Engagement und … 

weiterlesen

MUT 3.0

„Moderne Work-Life Balance“

Ein Bericht zum Runden Tisch am 23. November 22 in Berlin Work-Life-Balance sollte als Thema von gesellschaftlicher Relevanz und Wichtigkeit angesehen werden, weil sie mit … 

weiterlesen

Termine

MUT 3.0

Berlin, 02. Dezember 2022

Infoveranstaltung: Selbstbestimmtes Leben: Ausbildung - und Beschäftigungsduldung

DaMigra e.V. lädt im Rahmen des MUT 3.0-Projekts in Kooperation mit International Woman Space herzlich zur Infoveranstaltung "Selbstbestimmtes ...

weiterlesen