14. Februar 2018

Flashmob gegen Gewalt an Frauen*

Flashmob gegen Gewalt an Frauen*

Jährlich rufen Frauen*organisationen zum 14. Februar dazu auf, unter dem Motto One Billion Rising gegen Gewalt an Frauen* zu demonstrieren. Denn jede 3. Frau* weltweit war bereits Opfer von Gewalt. Das bedeutet: eine Milliarde Frauen* sind davon betroffen. In diesem Jahr war DaMigra unter anderem bei One Billion Rising in Köln dabei. 300 Frauen*, darunter viele Migrantinnen* und Geflüchtete*, trafen sich am Wiener Platz in Mülheim, um gemeinsam ein Zeichen zu setzen.

Mülheim ist der größte Bezirk und Stadtteil Kölns und als sogenannter „sozialer Brennpunkt“ bekannt. Unter den Anwohner*innen sind viele Frauen* und Jugendliche, Menschen mit Migrationsgeschichte und/oder Erwerbslose. In früheren Jahren fand One Billion Rising in der Kölner Innenstadt statt. Doch: Dorthin trauen sich viele Frauen* mit Migrations- und Fluchtgeschichte nicht und bewegen sich dort auch nicht im Alltag. Mülheim hingegen ist ihnen vertraut, dort fühlen sie sich sicher. Umso bunter und lauter war der Protest deshalb in diesem Jahr auch.

Migrantinnen* und geflüchtete Frauen* forderten bei der Aktion zusammen mit DaMigra ein „Nein zu Gewalt an Frauen* und Mädchen*“. Sie hielten Plakate hoch, die zu „Respekt, Wertschätzung & Gerechtigkeit in weltweiter Solidarität“ und „Gleichberechtigter politischer Teilhabe für Migrantinnen*“ aufriefen.

Auch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Dagmar Dahmen, unterstützte die Aktion und machte sich stark dafür, dass One Billion Rising in Zukunft von der Verwaltung unterstützt wird. Es gebe noch viel zu tun und sie wünsche sich, dass One Billion Rising bald unnötig werde. Denn das würde bedeuten, dass Gewalt gegen Frauen* endlich Geschichte ist.

Fotos: Pelin Sener

STÄRKEN
16. Juli 2019

Gemeinsam mit Vertreter*innen aus Politik, Medien und Zivilgesellschaft diskutieren wir die Ziele und Maßnahmen der Istanbul-Konvention.

Die Konferenz stellt dabei die Perspektiven, Anliegen und Bedarfe von Frauen* mit Flucht- und Migrationsgeschichte in den Mittelpunkt.

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
14. Juni 2019

In ihrem Dokumentarfilm spricht Anne Frisius mit Aktiven über ihre Erfahrungen in den letzten Jahren. Selbstorganisierte Flüchtlingsproteste, so wird deutlich, machen nicht nur auf die prekäre Situation von Geflüchteten aufmerksam, sondern verweisen auf grundlegende Probleme von Demokratie und Grenzen sozialer Teilhabe. Mit dabei: MUT-Projekt Hamburg.

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
4. Juni 2019

Im Rahmen des MUT-Macherinnen* Projektes habt Ihr/ haben Sie die Möglichkeit Mikroprojekte bei DaMigra zu beantragen. Mit unserer Förderung möchten wir die Teilhabe …

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
München, 18. Juli 2019

Informationen zum Thema Schwangerschaft und Geburt. Die Gruppe wird von Frau Irmi Jaud (Dipl. Sozialpädagogin (FH) bei pro familia, Schwangeren- und Familienberatung) geleitet. Offen für die gesamte Familie!

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Nürnberg, 19. Juli 2019

Wir qualifizieren Frauen* mit Migrations- oder Fluchtgeschichte zu Elternlotsinnen* mit der Zielsetzung Eltern und ihre Kinder auf dem Bildungsweg zu begleiten.

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Bamberg, 21. Juli 2019

Das Projekt „Wie schön, dass es uns gibt“ setzt den Fokus auf den Alltag einer Frau*. Es besteht die Möglichkeit, sich in einem geschützten Raum über den Alltag auszutauschen und bei Bedarf auf Wunsch auch Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Zu den Treffen sind alle Frauen* eingeladen. In Gesprächen "von Frau* zu Frau*" sollen Ideen und Vorstellungen in Bezug auf das eigene Leben erweitert und Alltagsroutinen durchbrochen werden.

weiterlesen