12. Juli 2018

Social-Media-Aktion gestartet: #OhneUns

DaMigra e.V. und zahlreiche Unterstützer*innen fordern Social-Media-Nutzer*innen dazu auf, ein Zeichen zu setzen: Kein Rassismus im Namen von Frauen*rechten!

Von öffentlichen Debatten, wie sie im Anschluss an die Kölner Silvesternacht 2015/2016 stattgefunden haben, bis hin zu rechtsextremen Aufmärschen im vermeintlichen Gedenken an Frauen*morde: Immer wieder werden frauen*rechtliche Anliegen für rassistische Stimmungsmache missbraucht. Der weibliche Körper und dessen Sicherheit wird als rhetorisches Instrument zur Rechtfertigung rechter Politik benutzt. Dabei wird die Gewalt, die von weißen, herkunftsdeutschen Männern* ausgeht, unsichtbar gemacht. Der Kampf für Frauen*rechte wird instrumentalisiert, um rassistische Ressentiments zu verbreiten. Einige nutzen ihn, um das Recht auf Asyl zu untergraben. Dies betrifft alle Frauen*, egal welcher Herkunft.

Mit der Social-Media-Aktion #OhneUns rufen DaMigra e.V. und zahlreiche Unterstützer*innen Social-Media-Nutzer*innen dazu auf, sich mit einem Facebook-Beitrag oder Tweet gegen die rassistische Vereinnahmung frauen*rechtlicher Anliegen auszusprechen. Auf avaaz.org wollen wir zudem mit einem offenen Brief ein Zeichen gegen Rassismus im Namen von Frauen*rechten setzen. Zu den Unterstützer*innen der Kampagne gehören unter anderem die Politikerinnen* Gesine Agena (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) und Cornelia Möhring (Die Linke), die Medienberaterin Anne Wizorek, und No Hate Speech Movement Deutschland.

„Gewalt gegen Frauen* muss thematisiert und bekämpft werden – egal wer der Täter ist! Wir treten für einen antirassistischen Feminismus ein und fordern alle dazu auf, sich gegen rassistische Stimmungsmache im Namen von Frauen*rechten zu positionieren“, so Dr. Delal Atmaca, Geschäftsführerin von DaMigra e.V.


#OhneUns

Für mehr Infos: www.damigra.de/themen/antirassistischer-feminismus/
Petition auf We Act!: weact.campact.de/petitions/rassismus-im-namen-der-frauen-rechte-ohneuns
Facebook: facebook.com/DaMigra
Twitter: twitter.com/damigraev

MUT-MACHERINNEN*
14. Juni 2019

In ihrem Dokumentarfilm spricht Anne Frisius mit Aktiven über ihre Erfahrungen in den letzten Jahren. Selbstorganisierte Flüchtlingsproteste, so wird deutlich, machen nicht nur auf die prekäre Situation von Geflüchteten aufmerksam, sondern verweisen auf grundlegende Probleme von Demokratie und Grenzen sozialer Teilhabe. Mit dabei: MUT-Projekt Hamburg.

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
4. Juni 2019

Im Rahmen des MUT-Macherinnen* Projektes habt Ihr/ haben Sie die Möglichkeit Mikroprojekte bei DaMigra zu beantragen. Mit unserer Förderung möchten wir die Teilhabe …

weiterlesen

4. Juni 2019

Unsere DaMigra-Vorstandsvorsitzende Dr. Pierrette Herzberger-Fofana zieht ins EU-Parlament – als erste Deutsche afrikanischer Herkunft. Im Interview mit DaMigra erzählt sie, wie sie der …

weiterlesen

POLITISCHE TEILHABE
Leipzig, 20. Juni 2019

In Kooperation mit dem sächsischen Flüchtlingsrat veranstalten wir eine Podiumsdiskussion, zu der wir sie ...

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Köln, 26. Juni 2019 - 27. Juni 2019

Liebe Frauen*, das MUT-MACHERINNEN*-Projekt veranstaltet eine Fortbildung mit dem Inhalt Prävention und intersektionale Sexualpädagogik ...

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
München, 26. Juni 2019

Geplant ist eine Infoveranstaltung kombiniert mit einem sportlichen Angebot (Bowling). In einer lockeren, entspannten ...

weiterlesen