11. März 2019

Stellungnahme von DaMigra zum anonymen “offenen Brief” [11.03.2019]

Eine Gruppe uns unbekannter Akteur*innen hat DaMigra in einem anonymen „offenen Brief“ diffamiert und diesen „offenen Brief“ rechtswidrig an alle Personen aus dem internen E-Mail-Verteiler versendet. Das Schreiben diffamiert die Arbeit eines gesamten Verbandes, der für Migrant*innen wichtige Strukturen schafft und schadet letztlich allen Organisationen, die sich für die Interessen von Migrant*innen stark machen.

Wir freuen uns über die zahlreichen Solidaritätsbekundungen, die uns in den letzten Tagen von Mitarbeiterinnen*, Kooperationspartner*innen, Verbänden und Einzelpersonen entgegen gebracht wurden.

Die Stellungnahme des Vorstandes und der Geschäftsführung von DaMigra kann hier nachgelesen werden.

hier downloaden  

2. Juli 2020

Weckruf Deutschland übernimmt ab dem 1. Juli für sechs Monate die EU-Ratspräsidentschaft. Im Zuge dessen fordert DaMigra die Bundesregierung dazu auf, endlich lange …

weiterlesen

2. Juli 2020

Migrantisch-feministische und Perspektiven der afrikanischen Diaspora erhalten im Erinnern an Mauerfall und Transformation kaum Raum. DaMigra diskutierte daher in Berlin zu Situation und …

weiterlesen

20. Juni 2020

Räumliche Enge, geteilte Sanitäranlagen und unregelmäßige gesundheitliche Versorgung erhöht das Risiko an Corona zu erkranken. Durch die psychisch belastende Situation steigt das Konfliktpotential …

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Leipzig, 06. Juli 2020

DaMigra e.V. lädt im Rahmen des MUT-Macherinnen* Projekts herzlich zur Online Veranstaltung  zum Thema Ausbildung in Deutschland ein!

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Erfurt, 07. Juli 2020

Wir laden Frauen* mit Migrationserfahrungen zur Qualifizierung „Interkulturelle Kommunikation“ herzlich ein! Inhalte: I. Modul: ...

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Berlin, 10. Juli 2020

Wir laden Euch herzlich zu einer zweitätigen Veranstaltungsreihe zum Thema "Fördermöglichkeiten in Berlin" ein. ...

weiterlesen