11. März 2019

Stellungnahme von DaMigra zum anonymen “offenen Brief” [11.03.2019]

Eine Gruppe uns unbekannter Akteur*innen hat DaMigra in einem anonymen „offenen Brief“ diffamiert und diesen „offenen Brief“ rechtswidrig an alle Personen aus dem internen E-Mail-Verteiler versendet. Das Schreiben diffamiert die Arbeit eines gesamten Verbandes, der für Migrant*innen wichtige Strukturen schafft und schadet letztlich allen Organisationen, die sich für die Interessen von Migrant*innen stark machen.

Wir freuen uns über die zahlreichen Solidaritätsbekundungen, die uns in den letzten Tagen von Mitarbeiterinnen*, Kooperationspartner*innen, Verbänden und Einzelpersonen entgegen gebracht wurden.

Die Stellungnahme des Vorstandes und der Geschäftsführung von DaMigra kann hier nachgelesen werden.

hier downloaden  

16. Januar 2020

Halle, 16.01.2020. Auf das Bürgerbüro des SPD-Abgeordneten und MdB Dr. Karamba Diaby wurden Schüsse abgefeuert. DaMigra, Dachverband der Migrantinnen*organisationen, wertet den Vorfall als …

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
31. Dezember 2019

Mit dem im Jahr 2019 startenden Projekt „MUT-MACHERINNEN*“ möchte DaMigra e. V. geflüchteten Frauen* das Ankommen in Deutschland erleichtern und ihnen mehr aktive …

weiterlesen

18. Dezember 2019

Mehr als 200 Gäste sind am 21. und 22. November der Einladung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zu den Nürnberger Tagen …

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Halle (Saale), 06. Februar 2020

Die Teilnehmerinnen* erfahren über die Formen, Vorkommen, Verbreitung und Folgen der Beschneidung. Sie werden über die Rechtslage und Präventionsmaßnahmen informiert. Es werden die Kontaktadressen und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene angeboten.

weiterlesen