Home > Meldungen > Stellungnahme von DaMigra zum anonymen „offenen Brief“ [11.03.2019]

Stellungnahme von DaMigra zum anonymen „offenen Brief“ [11.03.2019]

Eine Gruppe uns unbekannter Akteur*innen hat DaMigra in einem anonymen „offenen Brief“ diffamiert und diesen „offenen Brief“ rechtswidrig an alle Personen aus dem internen E-Mail-Verteiler versendet. Das Schreiben diffamiert die Arbeit eines gesamten Verbandes, der für Migrant*innen wichtige Strukturen schafft und schadet letztlich allen Organisationen, die sich für die Interessen von Migrant*innen stark machen.

Wir freuen uns über die zahlreichen Solidaritätsbekundungen, die uns in den letzten Tagen von Mitarbeiterinnen*, Kooperationspartner*innen, Verbänden und Einzelpersonen entgegen gebracht wurden.

Die Stellungnahme des Vorstandes und der Geschäftsführung von DaMigra kann hier nachgelesen werden.

Meldungen

#SELBSTBESTIMMT!

Wo bleibt der öffentliche Aufschrei?

LGBTQIA+ Aktivist*innen im Iran zum Tode verurteilt. Dieser Akt des Terrors muss von der Welt verurteilt werden. Berlin, 08.09.2022. Wir sind schockiert und verzweifelt. Anfang … 

weiterlesen

Termine

MUT 3.0

Stralsund, 06. Oktober 2022

PC-Kurs für Anfängerinnen

MUT 3.0 will geflüchtete Frauen und Mädchen unterstützen, stärker am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt teilzunehmen, da sie dort diskriminiert ...

weiterlesen

MUT 3.0

Berlin, 06. Oktober 2022

Arbeitsmarktförderung und soziale Leistungen: Was steht mir zur Verfügung?

Liebe Interessierte, das Projekt MUT 3.0 von DaMigra e.V. lädt euch herzlich zu einer Informationsveranstaltung für Frauen aus ...

weiterlesen