14. Juni 2019

“Wenn wir auf die Regierung warten, wird nichts passieren.“ – Aktivismus von Geflüchteten in Hamburg”

In ihrem Dokumentarfilm spricht Anne Frisius mit Aktiven über ihre Erfahrungen in den letzten Jahren. Selbstorganisierte Flüchtlingsproteste, so wird deutlich, machen nicht nur auf die prekäre Situation von Geflüchteten aufmerksam, sondern verweisen auf grundlegende Probleme von Demokratie und Grenzen sozialer Teilhabe. Mit dabei: MUT-Projekt Hamburg.

Der Film ist im Rahmen des durch das BMBF geförderten Verbundprojekts „Willkommenskultur und Demokratie in Deutschland. Flüchtlingspolitische Initiativen als Orte aktiver Bürgerschaft, kollektiver Konfliktaushandlung und demokratischen Lernens” entwickelt worden.

Leider dürfen wir den Film aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht mehr zeigen.

10. Februar 2020

100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts und 70 Jahre nach Verabschiedung des Gleichberechtigungsartikels im Grundgesetz sind Frauen* nach wie vor in Parlamenten erheblich …

weiterlesen

27. Januar 2020

Der Dachverband der Migrantinnen*organisationen – DaMigra – gedenkt an diesem Tag den Millionen Opfern des Holocaust. Mehrheitlich europäische Juden, Sinti und Roma, Menschen …

weiterlesen

16. Januar 2020

Halle, 16.01.2020. Auf das Bürgerbüro des SPD-Abgeordneten und MdB Dr. Karamba Diaby wurden Schüsse abgefeuert. DaMigra, Dachverband der Migrantinnen*organisationen, wertet den Vorfall als …

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Halle (Saale), 27. Februar 2020

EINLADUNG Wir laden herzlich zur Informationsveranstaltung „Bildung und Arbeitsmarktzugang“ Datum 27. Februar 2020 Uhrzeit ...

weiterlesen

MUT-MACHERINNEN*
Leipzig, 27. Februar 2020

Wir laden herzlich ein zu der Infoveranstaltung mit dem Antidiskriminierungsbüro (ADB) Sachsen. Das ADB ...

weiterlesen