Home > Meldungen > Woher die Angst vor Unfruchtbarkeit kommt

Woher die Angst vor Unfruchtbarkeit kommt

Süddeutsche Zeitung am 27.11.2021. Ein Artikel von Nora Ederer

Die Sorge, dass man durch eine Impfung seine Fruchtbarkeit verlieren könnte, hatten Menschen von Beginn an. Die Wissenslücken haben Forscherinnen und Ärzte mittlerweile geschlossen – doch die Skepsis bleibt. Was man dazu wissen muss.„Die Migranten gibt es nicht“, sagt Delal Atmaca, Geschäftsführerin von DaMigra, dem Dachverband der Migrantinnenorganisationen. „Trotzdem werden sie beim Thema Impfskepsis gern zum Sündenbock gemacht.“

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

Meldungen

MUT 3.0

„Nein, nichts ist okay!“

Ein Bericht zur ersten Frauenkonferenz im sächsischen Borna am 26. November 2022 Vier mehrsprachige Workshops zu Themen rund um Frauengesundheit, Diskriminierung und politisches Engagement und … 

weiterlesen

Termine

Keine Veranstaltungen