Equal Pay Day für Herkunftsdeutsche ist am 18. März. Die Lohnlücke zwischen herkunftsdeutschen Männern* und Migranten* liegt bei 11, und herkunftsdeutschen Frauen* und Migrantinnen* bei 20 Prozent. Aufgrund des Gender Pay Gap arbeiten herkunftsdeutsche Frauen* fast 77 Tage im Jahr unbezahlt, für Migrantinnen* verlängert sich der Zeitraum entsprechend der Migrationslücke. Wenn wir am Equal Pay Day über gleiche und gerechte Löhne diskutieren, müssen wir diese für ALLE Frauen* einfordern!

Der Dachverband der Migrantinnen*organisationen (DaMigra e.V.) begrüßt den Equal Pay Day, weist aber darauf hin, dass Migrantinnen* im Vergleich zu den herkunftsdeutschen Frauen weiterhin und noch weitaus stärker von Lohndiskriminierung auf dem Arbeitsmarkt betroffen sind. Addiert man Geschlechterlohnlücke zu Migrationslohnlücke, so kommt man auf die wahren Dimensionen der Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt.

hier downloaden  

Presseverteiler

Presseverteiler

Wir nehmen Sie gerne in unseren Presseverteiler auf.
Sie erhalten dann Pressemitteilungen zu aktuellen Themen und neuen Publikationen automatisch per E-Mail.

Der Presseverteiler richtet sich an Journalisten. Schreiben Sie dazu bitte eine E-Mail an presse@damigra.de.

DaMigra – Standort Frankfurt am Main, 30. März 2019 - 05. Mai 2019

Geflüchtete Frauen* und Migrantinnen* können sich im Bereich Projekt Management professionalisieren und haben die Möglichkeit, eigene Projekte zu verwirklichen.

Dekanatshaus Altötting, 27. April 2019

Das MUT Macherinnen* Projekt realisiert in Zusammenarbeit mit Akteur*innen und Vertreter*innen der Gemeinde Altötting die Ausstellung „Auf der Flucht. Frauen* und Migration“ mit einem vielseitigen Rahmenprogramm. Am 27.04.2019 findet die Vernissage statt.