damigra_header_bild

Migrantinnen* und geflüchtete Frauen* stärken

Das Projekt „Migrantinnen und geflüchtete Frauen* stärken“ arbeitet im Kernbereich von DaMigra und den bundesweiten Migrantinnen*selbstorganisationen (MSO) mit folgenden Zielen:

  • rechtliche, politische, kulturelle, ökonomische, berufliche und gesellschaftliche Teilhabe, Chancengleichheit und Gleichstellung von Migrantinnen*,
  • Bekämpfung von Sexismus, Rassismus und jede Form von Diskriminierung und Exklusion von Migrantinnen*,
  • Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung über Menschenrechte,
  • Empowerment von Frauen* mit Migrations- und Fluchtgeschichte für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander.

Denn Frauen*rechte sind Menschenrechte!

Im Fokus der Projektarbeit steht die aktive Vernetzungs- und Lobbyarbeit, dazu hören unter anderen die Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen und Gremien, Runden Tischen und Fachgesprächen. Dabei bietet DaMigra Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen ihre Erfahrungen und die im Projekt gebündelte Expertise an, insbesondere zu migrations- und frauenspezifischen Themen und der frauenspezifischen Perspektive auf Flucht und Asyl.

Das Projekt organisiert Veranstaltungen und Konferenzen und macht mit Hilfe von Publikationen, Pressemitteilungen und Stellungsnahmen gezielt und professionell Öffentlichkeitsarbeit. Dabei geht es vorrangig um Sensibilisierung für migrationsspezifische Themen, auch in der tagespolitischen Auseinandersetzung. Außerdem werden Multiplikatorinnen*-, Qualifizierungs- und Bildungsmaßnahmen für Frauen* mit Migrations- und Fluchtgeschichte angeboten, um das diverse bürgerschaftliche Engagement im Namen der Menschen- und Frauen*rechte zu unterstützen und zu professionalisieren. Dazu gehört auch der Ausbau von Kooperationen und langfristigen Partnerschaften mit wissenschaftlichen Instituten.

Das Projekt „Migrantinnen* und geflüchtete Frauen* stärken“ wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

STÄRKEN
22. Februar 2019

Jede Frau* hat das Recht, in einem Frauen*haus Schutz zu finden. Die Residenzpflicht verletzt insbesondere die Rechte von Frauen*, da sie für viele gewaltbetroffene Frauen*, die in einem Frauen*haus Zuflucht vor dem Täter suchen, oftmals eine große Hürde bzw. ein großes Hindernis darstellt.

weiterlesen

STÄRKEN
10. Dezember 2018

Zur Deklaration der Menschenrechte vor 70 Jahren am 10. Dezember 1948 Vor 70 Jahren verlas Eleanor Roosevelt in der UN-Generalversammlung die „Allgemeine Erklärung …

weiterlesen

STÄRKEN
25. November 2018

Anlässlich des Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen* setzte der Dachverband der Migrantinnenorganisationen, DaMigra e.V., mit Redebeiträgen auf Demonstrationen in München …

weiterlesen

STÄRKEN
Halle (Saale), 24. Mai 2019

TERMIN: 24. Mai 2019 ORT: Halle Messe, Messestraße 10, 06116 Halle/Saale ZEIT: 9:30 - 17.00 Uhr Einladung Regionaldialog ...

weiterlesen