MIGRANTINNEN*MÄRZ
Düsseldorf, 26. März 2020

am 26.03.2020 von 17.30 – 20.00 Uhr
in Düsseldorf, Haus der Kirche, Bastionstr. 6

Die Veranstaltung musste abgesagt werden. Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben.

Equal Pay Day für herkunftsdeutsche Frauen* ist dieses Jahr am 17. März. Die Lohnlücke zwischen herkunftsdeutschen Männern* und Migranten* liegt bei 11, und herkunftsdeutschen Frauen* und Migrantinnen* bei 20 Prozent. Aufgrund des Gender Pay Gap arbeiten herkunftsdeutsche Frauen* fast 77 Tage im Jahr unbezahlt. Für Migrantinnen* verlängert sich der Zeitraum entsprechend der Migrationslücke.

Jobs im Niedriglohnsektor, beispielsweise in der Pflege, als Reinigungskräfte, in der Gastronomie oder als Hausangestellte werden oft von Frauen* mit Migrationsgeschichte ausgeführt. Nicht nur sind diese Berufe schlechter bezahlt, sondern oft auch körperlich sehr fordernd.

Einige Frauen* sehen sich außerdem gezwungen, ihre Familien im Herkunftsland zurückzulassen, um in Deutschland zu arbeiten und sie von hier aus finanziell zu unterstützen. Auf ihre Kinder passen dann manchmal wiederum andere migrierte Frauen* auf. Es kommt zu staatenübergreifender Umverteilung von Betreuungsaufgaben. Die Frage „Who cares?“ bleibt in mehrfachem Sinne hochaktuell.

Auf diese Themen möchten wir im Rahmen unserer Veranstaltung zum Equal Pay Day aufmerksam machen. Gemeinsam mit Betroffenen, Expertinnen* aus Wissenschaft und Gewerkschaften und Vertreterinnen* aus Netzwerken der Care-Arbeit möchten wir diskutieren, welche Hürden Migrantinnen* auf dem Arbeitsmarkt und der Entlohnung in Kauf nehmen, und was es braucht, um die Probleme und Ungleichheiten zu beseitigen.

Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Veranstaltung teilzunehmen und mit uns gemeinsam zu diskutieren!

Einladung_Equal Pay und Equal Care für Migrantinnen*

  • <
  • Apr 2020
  • >
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3