POLITISCHE TEILHABE
Leipzig, 26. September 2019

Tipps & Tricks für eine intersektionale Praxis

Seit einigen Jahren ist das Wort „Intersektionalität“ in aller Munde. Bei diesem Begriff geht es darum, verschiedene Formen von Diskriminierung gemeinsam zu betrachten. Bei vielen Menschen löst der Gedanke daran erst einmal Überforderung aus. Was bedeutet das für uns als Gruppe, Organisation oder engagierte Einzelperson? Wie sollen wir denn ALLE Perspektiven bei unseren Aktivitäten berücksichtigen? Wie können wir es überhaupt – ALLEN Recht machen?

Rafia Shanaz von GLADT e.V. gibt uns einen kurzen Überblick darüber, was Intersektionalität ist.

Danach schauen wir uns an, inwiefern Intersektionalität für euch eine Rolle spielen könnte. Im Anschluss geben wir euch Tipps und Tricks mit auf den Weg, welche kleinen Schritte in Richtung Intersektionalität möglich sind.

Zu Gast ist GLADT – eine Selbstorganisation von Schwarzen und of Color Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und Queere Menschen in Berlin.

Rafia Shahnaz arbeitet als Geschäfts- und Projektkoordinator*in, Trainer*in und Sozialarbeiter*in bei Gladt e.V. Die mehrjährigen Arbeits- und Lebenserfahrungen liegen bei den Arbeitsschwerpunkten Intersektionalität, Anti-Gewalt- und Anti-Diskriminierung.

Einladung Go intersektionell

  • <
  • Sep 2019
  • >
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6