fb

ig
tw
MUT-MACHERINNEN*
Online, 26. Juni 2021

Arbeitsmarkt, Bildung, Gesundheit, Gewalt und politische Teilhabe sind die Bereiche, in denen geflüchtete Frauen in Mecklenburg-Vorpommern gravierend benachteiligt sind. Geflüchtete Frauen sind von der politischen Teilhabe in Form des aktiven und passiven Wahlrechts gänzlich ausgeschlossen. Darin sieht DaMigra, Dachverband der Migrantinnenorganisationen in Mecklenburg-Vorpommern, ein Demokratie-Defizit.

Im Rahmen des Superwahljahres 2021 organisiert DaMigra in Mecklenburg-Vorpommern in Kooperation mit Anna Gatzke, Integrationsbeuftragte Greifswald, eine Online-Diskussion.

Gemeinsam mit Gästinnen* aus Verwaltung und Praxis wollen wir u.a. folgenden Fragen nachgehen:

  • Problemstellung & Überblick Möglichkeiten politischer Partizipation für Migrant*innen
  • Wie können Kommunen die Partizipation erhöhen?
  • Wie können sich Migrant*innen aktiv einbringen, selbst wenn sie kein Wahlrecht haben?
  • Kommunales Wahlrecht, aktueller Stand und Forderungen im politischen Raum
  • Einbürgerung (Möglichkeiten, Potenziale und Hürden)

Ein Gespräch mit
Anna Gatzke, Integrationsbeuftragte der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Dr. Soraya Moket, Projektleiterin der Mut-Macherinnen*-Projekts und stellverstretende Geschäftsführerin von DaMigra e.V.
Dr. Rubén Cárdenas Carvajal, Geschäftsführer FABRO e.V.

Anmeldung: mecklenburg-vorpommern@damigra.de

Einladung hier downloaden.

  • <
  • Jun 2021
  • >
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4