STÄRKEN
Halle (Saale), 16. September 2019

Anlässlich der Interkulturellen Woche organisiert der Dachverband der Migrantinnen*organisationen, DaMigra e.V., in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Halle, Frau Susanne Wildner, die Podiumsdiskussion

„Zusammen leben, zusammen wachsen aus feministischmigrantischen Perspektive“

mit:

Dr. Delal Atmaca, Geschäftsführerin DaMigra

Susanne Wildner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Halle (Saale)

Astrid Heinrich, Referatsleiterin für Frauen und Gleichstellung, Ministeriumj für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt

Jutta Jahn, Vorstandsfrau Dornrosa e.V.

Mika Kaiyama, Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA)

Satenik Roth, Verband der Migrantenorganisationen Halle e.V. (VeMo)

Eine funktionierende offene Gesellschaft steht auf drei Säulen: Interkulturelle Öffnung, Frauen*rechte und Teilhabe.

Wir wollen Migrantinnen*organisationen und ihren gesellschaftlichen Beitrag sichtbar machen und den Dialog mit Expert*innen an der Schnittstelle Migrations- / Frauenthemen weiterführen.

Gemeinsame und unterschiedliche Erfahrungen, kontroverse Positionen und Meinungen der Teilnehmenden bereichern den öffentlichen Diskurs und gestalten den Dialog divers.

Wann: Montag, 16. September, 17 – 19 Uhr

Wo: Stadthaus, Festsaal, Marktplatz 2, 06108 Halle (Saale)

Der Eintritt ist kostenfrei

Veranstaltungshinweis Podiumsdiskussion_IKW_2019

 

  • <
  • Sep 2019
  • >
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6